start  |  impressum  |  kontakt  |  sitemap  |  interner bereich

SAVE THE DATE

II. Öffentliche Fachveranstaltung „Im ländlichen Raum innovativ mobil“ am 7. November 2017 in Bad Saulgau.

Flexible und alternative Mobilitätsangebote spielen insbesondere bei der kleinräumigen (Fein-)Erschließung und der Erreichbarkeit von Versorgungsangeboten eine besondere Rolle. Zudem eröffnen Digitalisierung und Vernetzung neue Möglichkeiten für innovative Mobilität und sind Schwerpunkt der

II. Öffentlichen Fachveranstaltung „Im ländlichen Raum innovativ mobil“

am 07. November 2017, 10.00 – 16.00 Uhr in Bad Saulgau (Landkreis Sigmaringen)

zu der wir Sie im Auftrag des BMVI bereits heute herzlich einladen möchten.

Im Rahmen der Fachveranstaltung werden Strategien innovativer Mobilität wie digitale Vernetzung und autonomes Fahren im ÖPNV vorgestellt. Praktische Beispiele zu bewährten und neuen Ansätzen flexibler und alternativer Mobilität wie Bürgerrufauto, flexibler Bürgerbus, Einkaufsbus oder Mobilitätsressourcenmanagement aus den Modellregionen und anderen Regionen werden vorgestellt. Vertreterinnen und Vertreter von kommunaler Ebene, aus Wissenschaft und Praxis diskutieren zudem die Chancen und Risiken sowie die Akzeptanz innovativer Mobilitätsangebote im ländlichen Raum. Unter den Referentinnen und Referenten sind bspw. Landrätin Stefanie Birkle (Landkreis Sigmaringen), Niels Hartwig (Leiter des Referats Personenverkehr, Öffentliche Verkehrssysteme im BMVI), Martin Schiefelbusch (Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg), Timo Fichtner (Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser), Frank Hunsicker (InnoZ Berlin) und weitere.

Wir bitten Sie, sich diesen Termin bereits vorzumerken.

Ein detailliertes Programm und weitere Informationen zur Anmeldung, Anreise und Übernachtungsmöglichkeiten werden demnächst auf diesen Seiten zur Verfügung stehen.