start  |  impressum  |  kontakt  |  sitemap  |  interner bereich

Regionsprofil Landkreis Bad Kissingen und Landkreis Rhön-Grabfeld

Abgrenzung der Region

Zu den Städten, Gemeinden und Marktgemeinden zählen im Landkreis Bad Kissingen 26 und im Landkreis Rhön-Grabfeld 37 Orte.

Eckdaten

 

Landkreis
Bad Kissingen
Landkreis
Rhön-Grabfeld
Gemeinden:2637
Fläche:1.137 km²1.021 km²
Einwohnerzahl:102.86579.965
Bevölkerungsdichte:90,47 Ew./km²
78,32 Ew./km²

Kurzbeschreibung

In den Landkreisen Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld wird ein landkreisübergreifendes, kleinräumiges Mobilitäts- und Versorgungskonzept auf Basis eines integrierten Beteiligungsprozesses und eine nachhaltige Kooperationsstrategie entwickelt. Die Identifizierung von Versorgungszentren unter Berücksichtigung der Erreichbarkeit und Kooperationsmöglichkeiten ist ein weiteres wichtiges Konzeptelement. Hierzu braucht es zuerst die Identifizierung von zwei Referenzräumen als Modell-Kooperationsräume. Dort finden dann vertiefte Analysen und die Erprobung statt (Konzept MobilVorsorge). Darüber hinaus gibt es eine Verknüpfung der Kompetenzen und Erfahrungen aus dem Bereich der nachhaltigen Mobilität, insbesondere durch die Modellregion Elektromobilität Bad Neustadt a. d. Saale in Rhön-Grabfeld, mit neuartigen Mobilitäts- und Daseinsvorsorgekonzepten. Unter Nutzung der Kernkompetenzen der Gesundheitsregion Plus Bäderland Bayerische Rhön und des in Bad Kissingen ansässigen, gemeinsamen Zentrums für Telemedizin erfolgt dazu die Darstellung aller Daseinsvorsorgebereiche mit vertiefender Betrachtung der medizinischen Versorgung und Mobilität. Erstmals findet durch die Anschaffung und den Einsatz eines e-mobilen Pkw mit telemedizinscher Ausstattung (TeleMobil) eine innovative Verbindung von Gesundheitsversorgung mit Elektromobilität statt. Das Gesamtziel ist ein mobiler, barrierefreier Zugang zu allen Bereichen der Daseinsvorsorge für alle Bevölkerungsteile im ländlichen Raum, vertiefend erprobt im Daseinsvorsorgeschwerpunkt Gesundheit.

Investives Projekt

Angedacht ist die Anschaffung eines E-Kfz und weitere Anschaffungen für Telemedizin.

Infrastrukturen der Daseinsvorsorge und Kooperationsraumkonzept

Im Rahmen des Modellvorhabens hat die Modellregion eine Analyse der räumlichen Verteilung der Infrastrukturen der Daseinsvorsorge vorgenommen und diese in Karten standortbezogen dargestellt. Auf Grundlage dieser Analysen und unter Hinzuziehung von Erreichbarkeitsaspekten wurde in einem regionalen, kooperativen Diskussionsprozess ein Kooperationsraumkonzept für die Modellregion erarbeitet.

Links

Karten der Infrastrukturen der Daseinsvorsorge und der Kooperationsraumkarte der Modellregion

Ansprechpartner

Herr Jürgen Metz
Landkreis Bad Kissingen
Obere Marktstraße 6
97688 Bad Kissingen
juergen.metz(at)kg.de

Herr Dr. Jörg Geier
Landkreis Rhön-Grabfeld
Spörleinstraße 11
97616 Bad Neustadt an der Saale
joerg.geier(at)rhoen-grabfeld.de